Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO

Gemeindebibliothek Arlesheim

 

 

 

minimieren
Anlässe für Kinder

Wir organisieren jedes Jahr 17 Anlässe für Kleinkinder. Verse, Reime, Märchen und Geschichten begeistern die Kinder. So setzen wir einen Schwerpunkt zum Thema Sprache. Ganz nach dem Motto: "Ein Bilderbuch ist das Tor zur weiten Welt des Lesens" sollen diese Anlässe wunderbare Begegnungen mit der Sprache und dem Buch bieten.

Buchstart

Geschichten und Värslizeit für die ganz Kleinen

mit Annette Biel Sozialpädagogin

TV- Beitrag zu einem Buchstartanlass:

Wochenblattbeitrag: Welt der Bücher früh entdecken: pdf

Lesen Sie, was Jay Altenbach vom Wochenblatt über unseren Buchstartanlass vom März 2016 geschrieben hat:

Gigampfe, Värsli stampfe

Nächste Buchstartanlässe:

Jeweils am Dienstag um 9.30 Uhr

Dienstag, 5. Februar 2019

Dienstag, 19. März 2019

Dienstag, 14.Mai 2019

gemeinsam spielerisch Verse und Reime ausprobieren

Für Eltern, Grosseltern und alle Interessierten mit Kindern von 0 bis 3 Jahren

Verse wurden seit jeher von Generation zu Generation weitergegeben, und dies auf der ganzen Welt. Grosseltern haben mit ihren Enkelkindern Versspiele gemacht, Eltern ihre Kinder aufgeheitert oder getröstet. In den Versen liegt eine enorme Kraft, da sie Bindungen entwickeln und stärken. Verse und Reime ermöglichen es, die Freude an Sprache und Rhythmus von frühster Kindheit an zu erleben. Sie bilden die Grundlage für eine gesunde Sprachentwicklung und die spätere Freude am Lesen und Lernen.

Weitere Buchstart-Infos finden Sie im Archiv.
Wochenblattbeitrag: "Fischli will ich fange!": pdf
 
 

Kinder lieben Verse und Geschichten. Reime und Fingerspiele sind für Babys das Tor zur Sprache. Probieren Sie in unserer Bibliothek mit Ihrem Kind neue und alte 

Kribbel-Krabbelverse aus.

Lesen Sie, was Jay Altenbach vom Wochenblatt über unseren Buchstartanlass vom März 2016 geschrieben hat:

Für Eltern, Grosseltern und alle Interessierten mit Kindern im Alter von 
0 bis 3  Jahren. Eintritt frei 

Wo: Gemeindebibliothek, Ermitagestrasse 2

 

 

 

 

 

minimieren
Anlässe für Kinder
Märlistunde im Dialekt - Freitag, 6. April 2018

Märchen

für Kinder im Vorschulalter mit Viviane Sprich

Für die Daten der Märchvorführungen:

Mittwoch, 30. Januar 2019

Der arme Müllerbursch und das Kätzchen

Mittwoch, 27. Februar 2019

Tischlein deck dich - Goldesel aus dem Sack

Türöffnung: 13.45 Uhr, Beginn: 14.00 Uhr -  Eintritt frei

Mit Musikbegleitung von Anne Kathrin Schmid

 

 

 

Kinder lieben Märchen. Das Zauberhafte und Geheimnisvolle spricht sie an. Auf bildhafte Weise setzen sie sich mit Weisheiten und Wertvorstellungen auseinander und können sich mit dem Helden, der Heldin identifizieren. Früher wurden die Märchen mündlich weitergegeben und erst später aufgeschrieben, um nicht vergessen zu werden. Durch das Erzählen können die Märchen auch heute wieder lebendig werden. 

 

Kinder brauchen Märchen -  Bruno Bettelheim

"Soll eine Geschichte ein Kind fesseln" , schreibt Bettelheim, "so muss sie es unterhalten und seine Neugier wecken. Um aber sein Leben zu bereichern, muss sie seine Phantasie anregen und ihm helfen, seine Verstandeskräfte zu entwickeln und seine Emotionen zu klären. Sie muss auf seine Ängste und Sehnsüchte abgestimmt sein, seine Schwierigkeiten aufgreifen und zugleich Lösungen für seine Probleme anbieten. Kurz: sie muss sich auf alle Persönlichkeitsaspekte beziehen." Alle diese Voraussetzungen erfüllen, wie Bettelheim nachweist, die Märchen. (Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt)

 

Kamishibai - Koffertheater

Für Kinder im Vorschulalter

Kamishibai – das Geheimnis des japanischen Koffertheaters:

Auf dem Tisch steht ein kleiner Holzkoffer, davor sitzt eine ungeduldig und aufgeregt hin- und herzappelnde Kinderschar. Wann geht 's denn endlich los?! Schauplatz ist die Kinderecke unserer Bibliothek. Wenn die Klappfenster geöffnet werden ist es plötzlich still im Raum. Fasziniert betrachten die Kinder die bunten, magisch beleuchteten Bildtafeln und lauschen gebannt der Geschichte, bis sich am Schluss die Holzläden wieder schliessen, und der Rückweg aus der Geschichtenwelt in die Realität wieder gefunden ist.

So oder ähnlich spielen sich Szenen rund um die Kinder-veranstaltung mit dem japanischen Koffertheater „Kamishibai“ ab. Das Kamishibai ist Teil einer langen japanischen Bild- und Erzähltradition. Es beruht auf der Idee eines von Ort zu Ort reisenden Erzählers, der seine Geschichten zu bestehenden Bildern vorträgt. Ursprünglich waren die Bilder bewegt. Elemente des Schattentheaters mischten sich mit denjenigen der im 19. Jahrhundert aus Holland eingewanderten „Laterna magica“ (lat. Zauberlaterne). Gegen 1930 „erstarrten“ die ursprünglich animierten Figuren auf grossen Papierbogen: damit war das Kamishibai erfunden. Der Name setzt sich denn auch aus den japanischen Wörtern „Kami“ (Papier) und „Shibai“ (Theaterspiel) zusammen. Noch bis in die 50-er Jahre reisten Tausende solcher Geschichtenerzähler in Japan per Fahrrad durch die Dörfer und Städte.

Kasperlibühni Suppekasper

für Kinder im Vorschulalter

Samstag, 26. Januar 2019

9.00 Uhr bis 9.45 Uhr und 10.00 Uhr bis 10.45 Uhr (zwei identische Vorstellungen)

"Dr. Angsthaas" mit Daniela Althaus und Andrea Müller